unser Kursangebot

Geländefahrschule für Anfänger

Mit dem Kauf eines Geländewagen haben Sie den ersten Schritt zu einem neuen Hobby gemacht. Doch wie geht man mit der Untersetzung oder der Hill-Holder-Funktion um? Was bedeutet ASR oder was ist ein Böschungswinkel? Muß ich die Bedeutung dieser Begriffe ei-gentlich kennen und benötige ich die technischen Hilfsmittel überhaupt?

 

Ja. Und wir erklären Ihnen warum.

 

In einem theoriteschen Teil erläutern wir die wichtigen Begriffe rund um Ihren Allradler, erklären Ihnen technische Hilfsmittel Ihres Fahrzeugs und weisen Sie auf die Fahrphysik hin. Das hier erlernte wird anschließend in die Praxis umgesetzt. Zusammen mit unseren Instrukteuren befahren Sie die verschiedensten Gelände-situationen und lernen Ihr Fahrzeug kennen.

 

Am Ende dieses Tages sind Begriffe wie Rampenwinkel und Verschränkung für Sie keine Fremdwörter mehr. Außerdem haben Sie gelernt, das Gelände "zu lesen" und können Ihr Fahrzeug sicher durch verschiedene Passagen lenken.

 

Einige Stimmen unserer Teilnehmer

 

Gabi aus Waiblingen (Suzuki Jimny): "Die Geländefahrschule war ein tolles Erlebnis, es hat mir super Spaß gemacht. Vielen Dank nochmals an das ganze Team vom MSC war super organisiert! Ich als blutige Anfängerin konnte durch den Guide mehr Mut aufbringen und man hat sehr Rücksicht auf mich genommen das war wirklich klasse. Euer Verein kann ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen und ist für Neulinge wie mich genau richtig bei Euch eine Geländefahrschule mitzumachen. Weiter so! Danke"

 

Michael aus Pforzheim (Ford Ranger): "Es war genau der richtige Entschluss am Sonntag zu Eurer Geländefahrschule zu kommen. Bei herrlichem Wetter und mit einem super Team des Vereins konnte man sich an die verschiedensten Fahraufgaben herantasten.
Die Organisation war inkl. Verpflegung aus meiner Sicht einfach top. Ein Tag der riiiiesig Spaß und vor allem Lust auf mehr gemacht hat.
Ich kann nur jedem ambitionierten Offroader diese Erfahrungen beim MSC Asbach empfehlen. Alle Daumen hoch!
Ein ganz besonderer Dank für die beeindruckenden Mitfahrten im LJ und im Range Rover. Ihr habt es echt drauf!"

 

Andreas aus Ludwigsburg (Mitsubishi Pajero) "Gestern war ich zu Gast auf Eurer Anlage um an der Geländefahrschule teil zu nehmen. Trotz kleinerer Lackschäden (man hätte nicht so weit ins Gebüsch fahren müssen ;) ) bekomme ich auch heute noch das Dauergrinsen nicht aus dem Gesicht. Super Team. Perfekte Organisation. Eine tolle Erfahrung für mich und eindeutige Empfehlung für Euch. Herzlichen Dank."

 

Suzana und Michael aus Bruchsal (Toyota Hilux): "Hallo MSC Asbach - Offroad Team, danke Stefan und Sven für euer informatives und individuelles Training. Trotz der schlechten "Bodenverhältnisse" war es ein toller Tag auf eurem Gelände. Ihr habt euch wirklich Zeit genommen, um auf die unterschiedlichen Fahrzeuge einzugehen. Wir hatten viel Spaß und sind nun etwas sicherer im Gelände unterwegs. Vielen Dank auch an alle anderen Fahrer die frei im Gelände unterwegs waren und sehr viel Rücksicht auf uns "Anfänger" genommen haben. Wir empfehlen euch sehr gerne weiter und wir sehen uns bestimmt bei einem freien Fahren mal wieder. Gruß aus Bruchsal, Michael & Suzana"

 

Michael aus Aalen (Pinzgauer): "individuelle, erstklassige Betreuung beim Fahrtraining in familiärer Atmosphäre, herausfordernde Auf- und Abfahrten für Fahrzeug und Fahrer, sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis, absolut empfehlens-wert, ich würde sofort wieder daran teilnehmen, auch mein Sohn war begeistert, dafür fünf Sterne.“

 

Swen aus Heidelberg (Jeep KJ): "An der Stelle möchte ich mich für Euren Einsatz noch einmal herzlich bedanken. Ich komme bestimmt zum freien Fahren wieder mal vorbei.
Bei Euch konnte ich wirklich "erfahren", was der Jeep so kann. Mit Eurer
fachkundigen Anleitung hatte ich auch keine Sorge, daß irgendetwas
schiefgehen könnte. Besonders hat mir Eure pragmatische Art gefallen.
Eben Praktiker am Werk - keine Fahrleher ..."

 

Stefan aus Trier (Defender): "Wir haben einen tollen Tag beim Geländewagentraining für Anfänger in Asbach verbracht. Nach einer theoretischen Einführung in Technik, Geländearten und Fahrtechnik im Gelände ging es gleich ans Eingemachte in die Praxis. Besonders gut war, dass wir mit nur drei Teilnehmern zwei Trainer zur Verfügung hatten, die uns mit unseren unter-schiedlichen Fahrzeugen die beste Strategie zur Bewältigung verschiedener Schwierigkeiten im Gelände nahe-brachten. Wir lernten Steilauf- und abfahrten, Schrägfahrten, Durchqueren von Verschränkungspassagen, Wasser- und Matsch-durchfahrten... Dabei wurde auch oft das Gelände begangen, anderen Teil-nehmern beim Bewältigen zugeschaut und den Erklärungen der Trainer gelauscht. Jeder konnte dann mit Tipps von den Trainern so lange an einer bestimmten Sektion üben, bis es klappte. Die schwierigeren Passagen wurden zusammen mit einem Trainer im Auto absolviert. Ein Highlight gegen Ende des Trainings war, dass jeder Teilnehmer mit einem Profi mitfahren durfte und erleben konnte, was mit einem Auto im Gelände alles möglich ist. Beeindruckend!
Klasse fand ich, dass trotz allem Spass viel Wert auf Sicherheit und das richtige Verhalten im Gelände gelegt wurde (Anschnallen, Arme im Fahrzeug, richtige Lenkradhaltung, prüfen, ob der Weg frei ist bzw. was einen oben am Berg erwartet, usw.)
Viele Dank an unsere Trainer Stefan und Egbert für diesen tollen Tag!
Ich komme bestimmt wieder!
P.S. Das Mittagessen war auch sehr lecker!"

 

Thomas aus Stuttgart (Land Rover Serie): "As ich mir meinen Serien Landy gekauft habe kam sehr schnell die Frage auf, wo und wie kann man legal nd sicher die Geländefahreigenschaften der Fahrzeuges kennenlernen und als Fahrer tainieren.

Auf der Suche im Internet stellte sich sehr schnell heraus, dass der MCS Asbach eine fast einmalige Möglichkeit bietet legal im Gelände zu fahren und zudem noch individuelle Trainings anbietet. Habe mich unbürokratisch anmelden können und sehr nette und kompetente Menschen getroffen, die  sich sehr viel Zeit für mich genommen und mir alles nötige für das sichere Bewegen eines Offroaders im Gelände gezeigt haben.

Seit dem bin ich immer wenn ich konnte zu dem vom MSC Asbach angebotenen "freien Fahren" gegangen um weiter zu üben und die netten Menschen zu treffen."

 

Volker aus Aglasterhausen (Lada Niva): "Bin zwar Lada Fan, aber was das “kraxeln” im Gelände angeht kompletter Neuling mit Null-Erfahrung im Dreck. Dank Stefan und Egbert (beide erfahrene Off-Roader) habe ich durch den Kurs 1 gewisse  Grund-kenntnisse erlangt.

Es fing mit dem theoretischem Teil an und ging dann im Gelände mit dem praktischen Teil gemäß dem Motto: “Learning by doing” weiter. Der theoretische Teil ist ok und wichtig, aber im Gelände mit praktischer und theoretischer Unterweisung sowohl um das Auto, als auch im Auto ist erlebnisnah und spannender.
Ein Lob an die beiden Lehrer und Co-Piloten, die mich keine Minute ohne Tipps und Ratschläge alleine gelassen haben.
Fragen, Fragen und Fragen. Egberts Devise! Dem kam ich auch nach, schließlich kommt die Gelegenheit nicht oft, von 2 Profis offen und ehrlich, vor allen Dingen auch respektvoll begleitet zu werden. Hier mein aufrichtiger Dank an die beiden.
Die Stimmung im Club macht Spass und lädt zum wiederkommen ein.
Die Fahrt durchs Gelände ging mit Fährtenlesen, Geländelesen, Erfahrung sammeln, Mut machen und einer gehörigen Portion Spannung und Nerven-Kitzel ans Kostüm.
Meinen Lada Niva habe ich sicherlich nicht an seine Grenzen gebracht, aber wir sind uns ein ganzes Stück näher gekommen.
Ich habe neue Grenzen entdeckt, welche unbedingt ausgebaut werden müssen. Es war ein Riesenspaß,  ein geiles Feeling und allemal die Erfahrung wert. Egbert hat auch noch jede Menge Bilder geschossen, so dass ich meiner Familie mit Action-Bildern und der überreichten Urkunde einen bleibenden Event-Nachweis zur Erinnerung mitbringen konnte.
Vielen Dank, ich komme wieder, versprochen."
 
Frank und Falk aus Heidelberg (Mercedes GL): "Schritt für Schritt haben uns die sehr professionellen Instruktoren Stefan und Egbert mat viel Spaß und Feingefühl an die Grenzbereiche unseres SUV herangefüht. Der Po-Meter ist jetzt kalibriert." 

Workshop "Reisevorbereitung"

 

Sie haben eine Fernreise mit Ihrem Ge-ländewagen geplant und benötigen noch einige nützliche Tipps. Wir haben bereits die unterschiedlichsten Regionen bereist und haben einige Erfahrungen gesam-melt, die wir Ihnen gerne weiter geben. Von der Reisevorbereitung über die Ein-reise und das Verhalten im Gastland bis hin zur Lagerplatzsuche haben wir eini-ges für Sie vorbereitet. Außerdem gehören der Umgang mit Bergezubehör und der Seilwinde, Information zur Navigation und viele nützliche Tipps zum Inhalt diese Workshops.

 

Sprechen Sie uns an! Wir haben bestimmt das richtige Programm für Sie!

Geländefahrschule für Hilfsorganisationen 

Einsatzfahrzege müssen auf dem Weg zu Einsätzen durchaus auch mal ab-seits befestiger Straßen bewegt werden. Um für diese Fälle gut vorbereitet zu sein, bieten wir Fahrerschulungen für Ange-hörige von Hilfsorganisationen an. Viele Organisationen halten geländegängige Fahrzeuge vor. Den größten Teil des Einsatzerfolges leistet aber der Fahrer eines Geländefahrzeuges.

 

Die wichtigen theoretischen Grundlagen werden ähnlich denen der Gelände-fahrschule vermittelt. Außerdem wird auf die speziellen Belange der Hilfsorga-nisationen eingegangen. Im praktischen Teil fahren unsere Instrukteure mit Ihnen und Ihren eigenen Einsatzfahrzeugen. So lernt jeder Maschinist die Besonder-heiten der Fahrzeuge seines Standortes kennen und kann dieses Wissen im Einsatzfall nutzen.

 

In der Galerie finden Sie Fotos von vergangenen Fahreschulungen. Den Bericht einer solchen Veranstaltung finden Sie bei der Feuerwehr NOK.

Interesse?

Sie haben Interesse an unseren Angeboten? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Wir informieren Sie gerne.